Wie teste ich die Wasserqualität? Chemische Tests für begrenzte Budgets?

- May 23, 2020-

Testformate

Typische tragbare Low-Tech-Feldtestmethoden zur Überwachung der chemischen Wasserqualität lassen sich in drei Kategorien einteilen:


Teststreifen- Dies sind kleine Einwegstreifen, deren Farbe sich ändert, um die Konzentration einer bestimmten Chemikalie anzuzeigen. Je nach Test „aktiviert“ der Benutzer den Papier- oder Kunststoffstreifen, indem er ihn in die Wasserprobe taucht und herumwirbelt oder indem er den Streifen in einem Wasserstrahl hält. Nach einer kurzen Wartezeit vergleicht der Benutzer die Farbe des Teststreifens mit einer Farbkarte, um die Konzentration der Chemikalie abzulesen. Diese Kits sind extrem einfach, aber weniger genau als andere Methoden, insbesondere wenn Benutzer die Anweisungen nicht befolgen.


Zum Beispiel: Restchlor-TeststreifenFor example :Residual Chlorine Test Strips


Farbvergleichs-Kits- Farbvergleichstestkits sind für eine Vielzahl chemischer Tests erhältlich. In einem typischen Aufbau fügt der Benutzer einer Wasserprobe in einem wiederverwendbaren Kunststoffröhrchen eine Pulverpackung oder einige Tropfen eines flüssigen Reagens hinzu. Der Benutzer legt dann das Probenröhrchen in eine kleine Sichtbox aus Kunststoff. Dieses Anzeigefeld enthält eine Farbvergleichskarte mit einem Farbverlauf. Der Benutzer dreht den Farbvergleich, um das Teil zu finden, das am besten zur Farbe der Probe passt, und liest dann die Konzentration der Chemikalie von der Scheibe ab. Farbvergleichs-Kits bestehen normalerweise aus mehreren Schritten und enthalten häufig vorgeschriebene Wartezeiten. Daher sind sie etwas komplizierter und kostspieliger, aber im Allgemeinen genauer.


Zum Beispiel: Testkits für gelösten SauerstoffDissolved Oxygen Test Kits



Digitale Handinstrumente- Für Wassertests stehen leichte und tragbare digitale Messgeräte, Farbmessgeräte und Photometer zur Verfügung. Sie liefern die genauesten Ergebnisse dieser drei Testmethoden, sind jedoch auch teurer und empfindlicher als die vorherigen Optionen. Diese Instrumente erfordern Batterien und Kalibrierung. Während digitale Instrumente für Außendiensttechniker hilfreich sind und ein wesentlicher Bestandteil eines kontinuierlichen oder Fernüberwachungsnetzwerks sind, ist es unwahrscheinlich, dass sie für „Citizen Science“ - oder Crowdsourcing-Wasserqualitätsprüfungen geeignet sind.


Zum Beispiel: Multiparameter-Wasserqualitätsprüfgerät

Multi-parameter Water Quality Test Analyzer